Home » Bosch Professional » Bosch Professional-Akkuschrauber: Vor- und Nachteile

Bosch Professional-Akkuschrauber: Vor- und Nachteile

Werbung

Es gibt nur 4 reine Bosch-Professional-Akkuschrauber, wovon einer auch nur ein Winkelschrauber ist. Alle anderen Modelle sind Akku-Bohrschrauber, können also auch sehr harte Materialien bohren. Den Akkuschraubern aus der Professional Serie ist gemein, dass sie eine Batterie-Ladezustandsanzeige mit 3 LEDs haben und eine Arbeitsleuchte. Somit ist schrauben in dunklen Räumen kein Problem.
Wer eine Übersicht über die wichtigsten Modelle benötigt, sollte sich auch den Artikel zu den Highlights bei Bosch Professional anschauen.

Die 4 echten Bosch Professional-Akkuschrauber

Bosch Professional-Akkuschrauber

Der GSR Mx2Drive Professional

Hier hat man es mit dem Gegenstück zum Bosch IXO in der Professional-Reihe zu tun. Denn der Akkuschrauber ist absolut auf Handlichkeit und geringes Gewicht getrimmt. Deswegen hat er Hosentaschengröße und ist nur 0,5 kilo schwer. Besser beim GWI 10,8 V-LI Professional ist aber, dass er zwei Gänge hat – einen für präzise Bohrungen und einen für schwere Arbeiten. Mit an Bord hat der Akkuschrauber von Bosch Professional außerdem einen Akku mit 3,6 Volt Spannung. Man muss allerdings aufpassen, mit seinem Daumen beim Schrauben nicht an den Link/Rechts-Schalter zu kommen. Für Profis, denen Der IXO nicht genug ist und die viele kleinteilige Arbeiten durchführen müssen, ist der GSR Mx2Drive Professional genau richtig.

bosch gsr 10-8 v ec hx professional

GSR 10,8 V-EC HX Professional

Dieser Akku hat 2,5 Ampere und kann deswegen ganze 1000 Schrauben mit einer Akkuladung einbringen. Das ist 5 mal soviel wie der 10,8 Volt Akkuschrauber aus der HomeSeries. Das Gewicht bei diesem Bosch Professional-Akkuschrauber beträgt 0,7 kg, was etwas mehr ist als der Kollege aus der HomeSeries. Trotzdem ist das Verhältnis zwischen Ergonomie und Leistung besser beim GSR 10,8 V-EC HX Professional, denn das Gerät ist gerade mal 135mm lang, also sehr sehr handlich. Außerdem hat es 2 Gänge und nicht nur einen. Die Drehmomenteinstellung hat 20 + 1 Stufen, was relativ normal ist. Wer ein günstiges Profigerät sucht, dem die fehlende Austauschbarkeit des Akkus nichts ausmacht, sollte zu dem GSR 10,8 V-EC HX Professional greifen.

GWI 10,8 V-LI Professional akkuschrauber test

GWI 10,8 V-LI Professional

Der GWI 10,8 V-LI Professional ist der ergonomischste Bosch Professional-Akkuschrauber, vor allem weil er nur 9,5cm schmal und 30cm lang ist. Damit ist er für senkrechte Bohrungen eher nichts, aber in schmalen Ecken zeigt er seine „Bestimmung“. Er kann dabei seinen Kopf zu 0°/22,5°/45°/67,5° und 90° neigen. Ganz so leicht ist er trotzdem nicht (1,1 Kilo), dafür läd der GWI 10,8 V-LI Professional sehr schnell und ist leise. Wer also viel in schmalen Ecken schrauben muss und zum Beispiel viele Möbel zusammenbaut und noch einen extra Akkuschrauber für senkrechte und schwerere Arbeiten hat, für den ist der GWI 10,8 V-LI Professional als Ergänzung empfohlen.

GSR 18 V-LI HX Professional akkuschrauber

GSR 18 V-LI HX Professional (4 Ah)

Dieser Akkuschrauber hat schon einen Vorteil gegenüber den anderen drei Akkuschraubern der Professional Series: Er kann per Induktion aufgeladen werden. Das heißt, er ist dafür geeignet, zwischen den Bohreinheiten auf die Ladeeinheit gelegt zu werden. So muss man nie längere Pausen einlegen, da der Akku zwischen durch immer ein wenig aufgeladen wird.
Der GSR 18 V-LI HX Professional hat auch die größte Akkuspannung und den größten Schraubdurchmesser von 13mm in Stahl. Dazu kommt noch die riesige Akkukapazität von 4,0 Ah, die aber die hohe Leistung abfangen muss – So ein Akku in einem Bosch Professional-Akkuschrauber mit weniger Spannung würde den Akkuschrauber extrem langlebig machen. Im Normalbetrieb reicht es immerhin noch für 826 Schrauben ohne aufladen, was auch ein guter Wert ist. Durch die hohe Leistung des Akkus ist der GSR 18 V-LI HX Professional allerdings auch 1,7 Kilo schwer.
Für zart besaitete Einsteiger ist dieses Leistungsmonster also nichts – sondern für echte Profis. Dafür spricht auch der UVP, der GSR 18 V-LI HX Professional hat eine Preisempfehlung von 369 Euro…

Bosch Professional-Akkuschrauber & Wireless Charging

wireless charing GBA 18 V GAL 1830 W

Die Geräte mit Wireless Charing können zwischendurch auf die Station gelegt werden, wenn gerade nicht benötigt

Ein weiteres Merkmal der Serie Bosch Professional ist die Innovation des Wireless Charging. Das bedeutet, dass der Ladevorgang eines Akkubohrers ohne direkten Kontakt zur Ladestation vor sich geht.

Wie funktioniert Wireless Charging?

Das System besteht aus einem Spezial-Akku wie dem GBA 18 V 2,0 Ah MW-B mit „Care Charging-Technologie“ und einer Induktions-Ladestation namens GAL 1830 W. Ein ganzer Ladezyklus für einen 2Ah-Akku dauert circa eine halbe Stunde, was schon recht schnell ist. Das ist aber weniger die Idee von Wireless Charging, als vielmehr, dass die Ladestation immer am Mann ist und zwischendurch den Bosch Professional-Akkuschrauber immer wieder auf die Station gestellt wird.
Fähig zum Wireless Charging ist bisher nur ein Akkubohrer von Bosch: Der GSR 18 V-EC Professional. Außerdem gibt es auch den schon erwähnten Akkuschrauber GSR 18 V-LI HX Professional mit Wireless Charging.

Weitere Informationen zu Wireless Charging sind hier zu finden. Hier gibt es weitere Tipps & Tricks.

Werbung

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.