Home » Bosch Akkuschrauber: Tests und Empfehlungen » Bosch IXO VI – Was darf man erwarten?

Bosch IXO VI – Was darf man erwarten?

akkkuschrauber bosch ixo vi gewicht

Der Bosch IXO VI wird (hoffentlich) Überraschungen parat haben

Der Bosch IXO ist ein Akkuschrauber, der nun mittlerweile 5 Generationen zurückblicken kann.

Vom Bosch IXO (I) bis zum vielseitigen Bosch IXO V gab es viele Verbesserungen, vor allem Energieeffizienz und Akkukapazität wurden verbessert. So hatte der vierte IXO noch 1,3 Amperestunden, der fünfte IXO aber schon 1,7 Ah. Auch das Gewicht wurde nochmals um 200 Gramm verringert.

Da stellt sich natürlich die Frage, was man beim Bosch IXO VI noch besser machen kann. Schließlich will der Preis für den kleinen Akkuschrauber von Bosch auch weiterhin gerechtfertigt bleiben. Deswegen werden hier Innovationen für die IXO-Reihe vorgeschlagen.

Was wird der Bosch IXO VI neues bringen?

Klar ist, dass auch bei diesem Modell die Akkukapazität weiter verbessert wird, das heißt der Akkuschrauber mit einer Ladeeinheit länger durchhalten wird. Auch dürfte der Bosch IXO VI eine geringere Ladedauer aufweisen, auch selbst wen die 6 Stunden Ladedauer des IXO 4 bei der nächsten Generation halbiert wurde, ist da noch deutlich Luft nach oben.

Aber das sind alles nur marginale Verbesserungsmöglichkeiten. Die wirklich wichtigen Verbesserungen für den Bosch IXO VI gibt es hier:

Wunschliste für den Bosch IXO VI

akkuleistung bosch ixo vi akkuspannung 3,6 volt

Mehr Power fordern wir für den Bosch IXO VI!

  • Mehr Power!
    Wie sagte Tim Taylor immer: Mehr Power! Auch wenn der Bosch IXO VI genau wie seine Vorgänger als Einsatzgebiet eher leichtere Materialien haben wird, wie Schrauben in Holz, so kommt er auch hier manchmal an seine Grenzen.

    Deswegen sollte der Bosch IXO VI eine höhere Akkuspannung und ein größeres Drehmoment haben. Auch wenn das vielleicht zu lasten des Gewichts geht: Er ist sowieso schon fast leichter als Luft…

  • Akkuwechsel
    Ein besserer Weg, als stetig die Akkukapazität zu verbessern ist sicherlich, den Akku auswechselbar zu konzipieren. Denn was nützt es, wenn der Akku 1 Stunde länger durchhält oder bei schweren Arbeiten vielleicht nur 15 Minuten, wenn der ganze Akkuschrauber dafür nicht mehr verwendbar ist, wenn er alle ist? Beim IXO V muss man dann 3 Stunden warten, bis der Akku wieder voll aufgeladen ist.

    Der Bosch IXO VI sollte einen auswechselbaren Akku haben, damit man ihn Non-Stop benutzen kann.

app bosch ixo vi ladezustand aufsätze

Praktische Apps wie hier bei aus der Bosch Professional Series wären auch für den IXO VI denkbar

Smartphone-Funktionen

Dieser Punkt ist etwas ausgefallener. Doch um den Bosch IXO VI wirklich von anderen Akkuschraubern abzuheben, sollte er per Smartphone beziehungsweise per App ansteuerbar sein. Natürlich nicht zum Schrauben. Aber wie wär es, wenn man den Bosch IXO VI auf dem Handy orten könnte, wenn man ihn mal wieder verlegt hat?
Dan bräuchte man auch gar nicht erst ein Display in den Akkuschrauber einbauen – man kann Daten wie Ladezustand oder Drehzahl einfach per Handy steuern.

Dazu könnten auch nette hinzubuchbare Features, wie die verschiedenen Aufsätze oder Transportkoffer, per App gebucht werden. Der Bosch IXO VI wäre dann der erste „Smart Akkuschrauber“.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.